Accessibility navigation


'Einfach wieder offen reden?' Populistische Diskursmanöver und Anti-political-correctness rechter Parteien in Deutschland und Großbritannien

Schroeter, M. (2019) 'Einfach wieder offen reden?' Populistische Diskursmanöver und Anti-political-correctness rechter Parteien in Deutschland und Großbritannien. OBST Osnabrücker Beiträge zur Sprachtheorie, 95. ISSN 0936-0271 (In Press)

[img] Text - Accepted Version
· Restricted to Repository staff only
· The Copyright of this document has not been checked yet. This may affect its availability.

420kB

It is advisable to refer to the publisher's version if you intend to cite from this work. See Guidance on citing.

Abstract/Summary

Dieser Beitrag beschäftigt sich mit dem Anti-political-correctness-Diskurs deutscher und britischer Parteien und mit der Frage, inwieweit es sich dabei um einen populistischen Diskurs handelt. (Rechts-)populistische Elemente des Anti-pc-Diskurses finden sich in der Behauptung, pc werde von Eliten perpetuiert und ‚das einfache Volk‘ dabei an der freien Rede gehindert und in der Konstruktion eines durch pc bedrohten 'Heartlands' sowie in der Darstellung von pc als irrational und krankhaft. Durch den vergleichenden Blick auf die britische und die deutsche Rechte wird gleichzeitig empirisch verdeutlicht, dass Anti-pc als zentrales diskursstrategisches Manöver eine wichtige Rolle im Diskurs der politischen Rechten spielt. Bei der Analyse zeigt sich auch, dass Anti-pc sich kaum auf konkreten Sprachgebrauch bezieht, sondern auf den öffentlich-politischen Diskurs als solchen und auf Fragen politischer und kultureller Repräsentation.

Item Type:Article
Refereed:Yes
Divisions:Faculty of Arts, Humanities and Social Science > Modern European Histories and Cultures
Faculty of Arts, Humanities and Social Science > School of Literature and Languages > Modern Languages and European Studies > German
Faculty of Arts, Humanities and Social Science > Language Text and Power
ID Code:83859
Publisher:Universitaetsverlag Rhein Ruhr

University Staff: Request a correction | Centaur Editors: Update this record

Page navigation